DACHAU LIEST 2018

11

Auch 2018 veranstaltet die Stadtbücherei Dachau mit DACHAU LIEST vom 03.-08.10.2018 wieder ein Lesefest mit bekannten Autorinnen und Autoren. Es lesen in diesem Jahr Wolfgang Schorlau, Gaby Hauptmann, Gert Heidenreich, Michael Köhlmeier und Franzobel. Für die Kinder und Jugendlichen konnte Paul Maar gewonnen werden.

WolfgangSchorlauAm 03.10.2018 um 20:00 Uhr liest Wolfgang Schorlau aus der „Der große Plan“.

Das Berliner Auswärtige Amt will, dass der Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler nach der Mitarbeiterin Anna Hartmann sucht. Ein Handyvideo legt nahe, dass sie entführt wurde. Die Entführte war als Beamtin an die Troika ausgeliehen worden, die Griechenland die Bedingungen der Eurogruppe diktiert hat. Liegt hier der Schlüssel für den Fall? Dengler nimmt einen neuen Anlauf und stößt auf das größte Geheimnis der sogenannten Griechenlandrettung: Auf welchen Konten sind die vielen Milliarden europäischer Steuergelder letztlich gelandet? Als Dengler die Namen der Personen und Institutionen ermittelt, die diese gewaltigen Summen kassiert haben, gerät er selbst ins Visier…

Wolfgang Schorlau lebt und arbeitet als freier Autor in Stuttgart und ist mehrfacher Deutscher Krimi-Preisträger.

 

GertHeidenreich_webGert Heidenreich liest am 04.10.2018 um 20:00 Uhr aus „Schweigekind“.

Der Psychotherapeut Hans Sahlfeldt beschuldigt sich selbst, in geistig verwirrtem Zustand einen Mann getötet und verbrannt zu haben. Noch während der Nachforschungen begibt er sich zur Behandlung in eine psychiatrische Klinik. Die therapeutischen Gespräche dort führen zurück in die Vergangenheit. Eines Abends war eine mysteriöse Frau in Sahlfeldts Praxis aufgetaucht und hatte ihn um Hilfe gebeten: Ihre Tochter Hanna schweige seit dem achten Geburtstag. In den Wochen nach dem ersten Treffen entsteht eine vorsichtige, für ihn vielleicht letzte Liebe. Er ahnt, dass das Schweigen der Tochter mit der Lebensgeschichte der Mutter zusammenhängt, doch die gibt ihr Geheimnis nicht preis. Eines Tages ist sie verschwunden. Sie hinterlässt Sahlfeldt Briefe, die sie an ihn geschrieben, aber nie abgeschickt hatte – und aus ihnen erfährt er die wahre Geschichte des Schweigekinds, die auch in seine eigene Kindheit und hinter die Fassaden der kleinstädtischen Idylle führt.

Gert Heidenreich, 1944 in Eberswalde geboren, wuchs in Darmstadt auf. Eine große Bekanntheit erreichte Gert Heidenreich vor allem als Sprecher in Fernsehdokumentationen und Hörbüchern.

 

GabyHauptmann_webGaby Hauptmann liest am 05.10.2018 um 20:00 Uhr aus „Plötzlich Millionärin – nichts wie weg!“.

Steffi steht das Wasser bis zum Hals. Was sie jetzt braucht, ist ein Sechser im Lotto. Und genau den hat sie! Erleichtert finanziert sie ihrem Sohn das Studium und tilgt die Schulden ihrer Schwester. Doch die findet, Steffi könnte mehr tun. Auch ihr Ex-Mann will Geld für seine neue Familie. Und plötzlich steht sie als die Egoistin da. Kurz entschlossen nimmt sie Reißaus und flieht nach Afrika, ihrer alten Sehnsucht. Bei einer Safari lernt sie Mike kennen. Er hat nach dem Verlust seiner großen Liebe alles verkauft und reist seitdem mit drei Koffern durch die Welt. Steffi fühlt sich zu ihm hingezogen, will aber auch ihr altes Leben zurück. Bloß – ihr altes Leben gibt‘s nicht mehr. Sie muss einen Entschluss fassen, und der braucht Mut…

Gaby Hauptmann, geboren 1957 in Trossingen, lebt als freie Journalistin und Autorin in Allensbach am Bodensee.

 

MichaelKoehlmeierAm 06.10.2018 liest Michael Köhlmeier aus seinem neuen Roman „Bruder und Schwester Lenobel“.

Im Mai mailt Hanna an ihre Schwägerin in Dublin: Komm, dein Bruder wird verrückt! Zwei Tage später landet Jetti Lenobel in Wien – und Robert ist verschwunden. Doch Jetti glaubt nicht daran, dass der Bruder verrückt geworden ist. Sie kennt ihre sehr ungewöhnliche jüdische Familie. In der ist immer mit allem zu rechnen. Dann kommt die Nachricht des Bruders: „Ich bitte dich, dass Du mit niemandem darüber sprichst!!! Ich will es so. Ich bin in Israel, dem Land der Väter. Aber an die Väter denke ich nicht.“

Michael Köhlmeiers packender, zugleich tragischer und komischer Roman ist das Epos einer Familie und das Porträt einer Epoche. In den skurrilen, verschlungenen Lebensläufen der Geschwister Jetti und Robert, seiner Frau ihrer Kinder und Freunde, erzählt Köhlmeier, wie nur er es versteht, von dem, was jeder sein Leben lang mit sich trägt.

Michael Köhlmeier, 1949 in Hard am Bodensee geboren, lebt in Hohenems / Vorarlberg und Wien.

 

Franzobel_webZum Abschluss des Erwachsenenprogramms liest Franzobel aus seinem Roman „Das Floß der Medusa“.

18. Juli 1816: Vor der Westküste von Afrika entdeckt der Kapitän der Argus ein etwa zwanzig Meter langes Floß. Was er darauf sieht, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren: hohle Augen, ausgedörrte Lippen, Haare, starr vor Salz, verbrannte Haut voller Wunden und Blasen … Die ausgemergelten, nackten Gestalten sind die letzten 15 von ursprünglich 147 Menschen, die nach dem Untergang der Fregatte Medusa zwei Wochen auf offener See überlebt haben. Da es in den Rettungsbooten zu wenige Plätze gab, wurden sie einfach ausgesetzt. Diese historisch belegte Geschichte bildet die Folie für Franzobels epochalen Roman, der in den Kern des Menschlichen zielt. Wie hoch ist der Preis des Überlebens?

Franzobel, geboren 1967 in Vöcklabruck, ist einer der populärsten österreichischen Schriftsteller. Sein Roman Das Floß der Medusa stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis und erhielt den Bayerischen Buchpreis.

Für die kleinen Leserinnen und Leser spielt das Paul Maar Trio am 8. Oktober 2018 um 15:00 Uhr „Schiefe Märchen und schräge Geschichten“.

Die Veranstaltungen finden in der Hauptstelle der Stadtbücherei am Max-Mannheimer-Platz 3 statt.

Karten sind in der Hauptstelle der Stadtbücherei Dachau, der Tourist-Information der Stadt Dachau sowie allen Vorverkaufsstellen von München Ticket erhältlich zu Preisen von € 10,00 zzgl. Vorverkaufsgebühr. Der Eintritt zur Kinderveranstaltung ist frei.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.