„Eine Liebe Immer“ – ein Theaterprojekt mit jungen Geflüchteten

14

Geflüchtete stehen vor der schwierigen Aufgabe sich auf dem schnellsten Weg zu integrieren. Dabei stoßen sie neben den Sprachbarrieren, kulturell unterschiedlichen Werten oftmals auf ein Desinteresse bezüglich ihrer eigenen Geschichten und der ihrer Herkunft. Um dem entgegen zu wirken, entwickelten die beiden Schauspieler Nicholas Hohmann und Rebecca Molinari mit  17 – 22  jährigen Geflüchteten ein Theaterprojekt. Eine Art Plattform, auf der die bisherigen Erfahrungen aus den Herkunftsländern und Dachau, szenisch umgesetzt und präsentiert werden.

Ein Integrationsprojekt der Stadt Dachau, Abteilung Integration und Jugend in Kooperation mit der Staatlichen Berufsschule Dachau.

Nach der sehr erfolgreichen Premiere Mitte November, ermöglichen die jungen Akteure erneut einen Einblick in ihr Leben. Sie spielen ihr Stück „Eine Liebe Immer“ am  Donnerstag, den 26.01.2017 um 19:00 Uhr im Jugendzentrum Dachau Ost (Ludwig-Ernst-Straße 2, 85221 Dachau)

Der Eintritt ist frei. Voranmeldung ist nicht von Nöten.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.